Aufräumcoach in Berlin Eva Möller

Hallo und willkommen. Mein Name ist Eva Möller aus Berlin, ich bin Mutter von zwei Mädchen (2005 und 2007), verheiratet und Selbstständig. Ich habe damals das Thema Ordnung gehaßt. Es war mir peinlich, wenn mich jemand auf meine Unordnung angesprochen hat und ich bin oft in die Offensive gegangen, wenn mich jemand damit konfrontierte. Danach zog ich mich zurück und fühlte mich schlecht und verletzt.

Eines Tages stellte ich fest, dass ich diesen Zustand nicht mehr will. Ich begann zu lernen bewusst Ordnung zu schaffen und zu halten. Wichtig für mich war die innere Arbeit. Ich musste erst meine Kindheit verarbeiten, Vorwürfe loswerden und Glaubenssätze wandeln, erst dann war ich frei mich von dysfunktionalen Sichtweisen zu lösen und zu lernen glücklich zu sein.

Vom Chaoten zum Aufräumcoach

Übrigens, ordentlich zu werden ist tatsächlich für jeden möglich. Ich kann das mit absoluter Sicherheit sagen, da ich selbst mal ein großer Chaot war. Ich wusste damals nicht, wie ich es schaffen sollte aufzuräumen und dauerhaft Ordnung zu halten. Wenn du mehr über diese Zeit meines Lebens erfahren und sehen willst, dann schau dir folgendes Video an:

 

Warum ich Dich besonders gut unterstützen kann?

 

Dein Leiden ist mir bekannt. Das Gefühl nicht weiter zu kommen, etwas ändern zu wollen aber nicht zu wissen wo begonnen werden muss. Die innere Unzufriedenheit, die Verurteilung sich selbst, aber oft auch anderen – besonders den Eltern – gegenüber, all dies kenne ich.

Was ich aber auch kenne ist der Weg da raus. Ich bin diesen Weg gegangen und kann anhand meiner Erfahrungen emphatisch andere Menschen unterstützen an sich und ihren Erfolg zu glauben.

Es ist möglich strukturiert und ordentlich zu werden und zusätzlich glücklich und selbstbewusst zu sein, denn die äußeren Umstände spiegeln meist unsere innere Welt wieder.

Wenn wir zusammen arbeiten wirst Du nicht nur Ordnung im Außen erschaffen, denn um dauerhaft ordentlich zu bleiben ist inneres Wohlbefinden, Selbstliebe und ein stabiles Selbstbewusstsein sehr wichtig. 

Alles hat eine Ursache, auch die Eigenschaft chaotisch zu sein und genau diese Ursache werden wir herausfinden. Wenn Du die Ursache kennst, kannst Du sie lösen. Durch die innere Arbeit wird Dir das Ordnung halten im Außen viel leichter fallen und wahrscheinlich sogar Spaß machen.

 

Ordnung erschaffen ist ein Prozess

Erfolge stellen sich schnell ein, aber um alles umzukrempeln brauchst Du auch Geduld. Es wird vielleicht Rückfälle geben, aber wichtig ist dass Du dran bleibst.

Ich bin überzeugt, dass auch Du als berufstätige Mutter einen Haushalt kreieren kannst der Dich glücklich macht, der ordentlich und übersichtlich ist und Dir dient Zeit für andere Dinge zu haben.

Perfektionismus

Es geht nicht darum perfekt zu sein, denn „perfekt“ gibt es nicht. Perfekt ist lediglich eine Bewertung die jeder anders sehen kann. Ich finde es ist wichtig, dass man selbst glücklich ist und sich wohl fühlt.

Ich begleite Dich, damit Du Dir das Zuhause erschaffst, dass zu Deiner aktuellen Lebenssituation passt. Was das genau heißt bestimmst Du selbst. Für den Einen reicht es wenn alles seinen Platz hat. Der andere liebt es, wenn es in seinem Zuhause ausschaut wie in einem Katalog. Nichts davon ist besser oder schlechter, es geht einfach darum sich zu Hause wohl zu fühlen.

Mindset Arbeit

Das passende Mindset ist auch beim Ordnung schaffen und Ordnung halten sehr wichtig. Durch meine Coaching Ausbildung ist es mir möglich mit Dir an Deinem Mindset zu arbeiten damit Du dysfunktionale Glaubenssätze erkennst und diese aufzulösen kannst.

Das Mindset darf nicht vergessen werden, denn das hält uns zum großen Teil davon ab ordentlich zu sein. Schon alleine folgende Gedanken: Das kann ich nicht, das schaffe ich nicht, aufräumen macht mir keinen Spaß… hält Dich davon zurück Ordnung zu haben.

Wann willst Du starten?

Entscheide Dich schnell, denn je länger Du überlegst umso mehr Gründe findest Du nicht los zu legen.

Vielleicht kommen dann Bedenken, Zweifel oder Ängste auf.

Bedenken, Zweifel und Ängste kommen auf wenn das Unterbewusstsein uns schützen will vor „negativen Erfahrungen“. Unser Unterbewusstsein bleibt lieber im alt Bekannten, auch wenn es bedeutet so weiter zu machen wie bisher und weiter zu leiden. Das Leid ist ja vertraut und Du hast es auch mit Leid geschafft zu überleben, also fühlt es sich sicher an so weiter zu machen.

Unbekanntes und Neues ist nicht erprobt, deshalb fällt es uns schwer uns dafür zu entscheiden, weil es sich unsicher anfühlt. Wir müssen also durch unsere Angst durch um neue Erfahrungen zu machen und zu erkennen dass es möglich und sicher ist diesen neuen Weg zu gehen.

Mache den ersten Schritt! Ich verspreche Dir jeder weitere Schritt wird immer leichter und irgendwann hast Du so viel Spaß am Ordnung schaffen, dass Du Dir ein Leben ohne Ordnung nicht mehr vorstellen kannst.


Unterstützung gesucht?

Gerne unterstütze ich Dich.


Was passiert nachdem Du das Formular abgesendet hast?

1. Ich melde mich werktags innerhalb von 24 Stunden bei Dir per Mail.

2. Wir klären was Du verändern möchtest und wie das Ergebnis aussehen soll.

3. Ich sage Dir welcher Weg der Beste für das Erreichen Deines Zieles ist.
(Das alles völlig kostenlos)


Du möchtest erstmal ohne Coach vor Ort Ordnung erschaffen? Höre meinen Podcast, dort gebe ich Dir eine Schritt für Schritt Anleitung wie Du vorgehen kannst. Wir starten mit dem Kleiderschrank und gehen durch die ganze Wohnung bis alles ordentlich ist. Und wenn Du magst, folge mir bei Instagram, da nehme ich Dich täglich mit durch meinen Tag und abonniere meinen Newsletter mit vielen Tipps und Tricks für Deine Ordnung.

Erhalte den Working-Mom Newsletter

* indicates required

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben